AUFRUF zur Gemeindekirchenratswahl

 

An alle evangelischen Gemeindemitglieder in Rieder und Gernrode

 

 

 

Aufruf zur Gemeindekirchenratswahl am 22. Oktober 2017

 

 

 

Liebe Wählerinnen und Wähler!

 

 

 

Alle sechs Jahre werden in der Evangelischen Landeskirche Anhalts die Gemeindekirchenräte neu gewählt.

Mit Ihrer Stimme entscheiden Sie, welche Frauen und Männer zusammen mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer

die Gemeinde leiten. Machen Sie als evangelisches Gemeindemitglied von Ihrem Wahlrecht Gebrauch!

Bestimmen Sie mit, welchen Weg unsere evangelische Kirche künftig geht.

Hier informieren wir Sie über die wichtigsten Punkte der Wahlordnung und über die Aufgaben der Ältesten.

 

 

DER GEMEINDEKIRCHENRAT (GKR)

 

trägt gemeinsam mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin die Verantwortung für die Kirchengemeinde.

Der Gemeindekirchenrat ist die geistliche geschwisterliche Leitung der Kirchengemeinde,

verwaltet deren Vermögen und vertritt sie im Rechtsverkehr. Pfarrerin oder Pfarrer sind Mitglied des GKR.

Ihr besonderer Auftrag besteht darin, Gottes Wort zu verkündigen, den Gottesdienst zu leiten

und die Sakramente zu verwalten.

 

 

KIRCHENÄLTESTE(GKR-Mitglieder)

 

•              engagieren sich im Gemeindeleben

 

•              wirken mit im Gottesdienst, sie helfen z.B. bei der Austeilung des Abendmahls und übernehmen die Lesung

 

•              entscheiden gemeinsam über die Arbeit in der Kirchengemeinde, von der Krabbelgruppe bis zum Seniorenkreis

 

•              verwalten das Gemeindevermögen

 

•              entscheiden mit bei der Besetzung der Gemeindepfarrstellen

 

•              beschließen den jährlichen Haushaltsplan

 

•              sind für alle Gemeindeglieder ansprechbar

 

 

 

DIE WAHL - FRAGEN UND ANTWORTEN

 

 

Wer kann wählen?

 

Wahlberechtigt sind Gemeindeglieder, die konfirmiert oder im religionsmündigen Alter

(ab 14 Jahren) getauft sind oder die spätestens am Wahltag 16 Jahre alt werden.

 

 

Warum nicht selbst kandidieren?

 

Wollen nicht auch Sie Ihre Zeit und Kenntnisse zum Wohl der Gemeinde einsetzen?

 

Ihre Kompetenz ist gefragt! Die Kandidatinnen und Kandidaten werden in einer Gemeindeversammlung,

im Gemeindeboten und Schaukasten vorgestellt.

Wenn Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt mit dem Gemeindekirchenrat auf.

 

 

Wann und wo wird gewählt?

 

Am Sonntag, den 22. Oktober 2017 finden in unseren Kirchengemeinden die Gemeindekirchenratswahlen statt.

 

 

Wie wird gewählt?

 

In manchen Gemeinden können Sie jeden einzelnen Kandidaten wählen,

in anderen Gemeinden steht eine Liste von mehreren Kandidatinnen und Kandidaten zur Abstimmung.

Gewählt sind die Kandidatinnen und Kandidaten, welche die meisten Stimmen erhalten haben.

Bei Stimmengleichheit entscheidet grundsätzlich das Los.

 

 

 

Mit Gottes Segen grüßt Sie ganz herzlich

 

 

 

Ihre Evangelische Kirchengemeinde in Rieder und Gernrode

 

Ihr Andreas Müller, Pfarrer in Gernrode und Rieder

 

 

Weitere Informationen zur Wahl finden Sie hier:

 

 

Gemeindekirchenratswahl 2017

 

 

 

Evangelische Kirchengemeinde Gernrode              Tel. : 039485-275

 

Burgstr. 03              Fax : 039485-64023

 

06485 Quedlinburg - OT Gernrode              gernrode@kircheanhalt.de

 

 

 

 

 

Aufforderung zur Einreichung von Kandidatenvorschlägen

 

 

 

 

 

Am 22. Oktober 2017 findet die Wahl eines neuen Gemeindekirchenrates statt.

 

Es sind 10 Mitglieder in den Gemeindekirchenrat zu wählen.

 

 

 

Die wahlberechtigten Gemeindeglieder werden gebeten, bis zum 30.08.2017 Kandidatenvorschläge für die Wahl zum Gemeindekirchenrat im Gemeindebüro / Pfarramt oder bei dem Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates, Herrn Helmut Hartmann schriftlich einzureichen.

 

 

 

Vorgeschlagen werden können alle Gemeindeglieder

 

 die bis zum Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben,

 

 von denen erwartet werden kann, dass sie bereit und in der Lage sind,

 

an der Erfüllung der Aufgaben des Gemeindekirchenrates gewissenhaft mitzuarbeiten.

 

 

 

Vorschläge von Gemeindegliedern, die von mindestens zehn Gemeindegliedern unter Angabe ihrer Anschrift unterschrieben sind, müssen vom Gemeindekirchenrat berücksichtigt werden, wenn die Vorgeschlagenen die genannten Voraussetzungen erfüllen. Selbstverständlich können auch einzelne Gemeindeglieder Vorschläge unterbreiten. Der Gemeindekirchenrat kann dann aber frei entscheiden, ob die Genannten in den Wahlvorschlag aufgenommen werden oder nicht.

 

 

 

Der Gemeindekirchenrat

 

 

 

........................................

 

Die/Der Vorsitzende

 

 

 

 

 

Gemeindekirchenratswahl 2017

 

 

 

Evangelische Kirchengemeinde Gernrode              Tel. : 039485-275

 

Burgstr. 03              Fax : 039485-64023

 

06485 Quedlinburg - OT Gernrode              gernrode@kircheanhalt.de

 

 

 

Einladung zur Wahl

 

mit Hinweis auf die Möglichkeit der Briefwahl

 

 

 

Am 22.10.2017 findet in der Zeit von 9:00 bis 17:00 Uhr im Stiftssaal an der Stiftskirche in Gernrode die Wahl zum Gemeindekirchenrat für die Legislaturperiode 2017 bis 2023 statt,

 

zu der hiermit herzlich eingeladen wird. Es sind 10 Mitglieder zu wählen.

 

 

 

Wahlberechtigt sind alle Gemeindeglieder, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben sowie vor Vollendung des 16. Lebensjahres konfirmierte oder im religionsmündigen Alter

 

– d.h. ab Vollendung des 14. Lebensjahres - getaufte Gemeindeglieder.

 

 

 

Der Gemeindekirchenrat hat folgende Kandidaten in den Wahlvorschlag der Kirchengemeinde aufgenommen:

 

 

 

 

 

 

 

 

Lfd. Nr.

Name,

Vorname

Geburtsjahr

Beruf

Anschrift

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wahlberechtigte, die ihre Stimme aus zwingenden Gründen nicht zur festgelegten Wahlzeit abgeben können, haben die Möglichkeit der Stimmabgabe durch Briefwahl. Solche Gründe liegen etwa bei Krankheit, Gebrechlichkeit, anderen wesentlichen und vorrangigen Verpflichtungen oder Ortsabwesenheit vor.

 

 

 

Unterlagen für die Briefwahl können im Evangelischen Pfarramt Gernrode, Burgstr. 3 angefordert werden.

 

 

 

 

 

Der Gemeindekirchenrat

 

 

 

 

 

……………………………………………………………..

 

Der Vorsitzende

 

 

 

Gemeindekirchenratswahl 2017

 

 

 

Evangelische Kirchengemeinde Rieder

 

06493 Ballenstedt - OT Rieder              Telefon / Fax: 039485-50076

 

Am Pferdeteich 5              mail: Rieder@KircheAnhalt.de

 

 

 

 

 

 

 

Aufforderung zur Einreichung von Kandidatenvorschlägen

 

 

 

 

 

Am 22. Oktober 2017 findet die Wahl eines neuen Gemeindekirchenrates statt.

 

Es sind 6 Mitglieder in den Gemeindekirchenrat zu wählen.

 

 

 

Die wahlberechtigten Gemeindeglieder werden gebeten, bis zum 30.08.2017 Kandidatenvorschläge für die Wahl zum Gemeindekirchenrat im Gemeindebüro / Pfarramt oder bei dem Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates, Herrn Karsten Krug schriftlich einzureichen.

 

 

 

Vorgeschlagen werden können alle Gemeindeglieder

 

 die bis zum Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben,

 

 von denen erwartet werden kann, dass sie bereit und in der Lage sind,

 

an der Erfüllung der Aufgaben des Gemeindekirchenrates gewissenhaft mitzuarbeiten.

 

 

 

Vorschläge von Gemeindegliedern, die von mindestens zehn Gemeindegliedern unter Angabe ihrer Anschrift unterschrieben sind, müssen vom Gemeindekirchenrat berücksichtigt werden, wenn die Vorgeschlagenen die genannten Voraussetzungen erfüllen. Selbstverständlich können auch einzelne Gemeindeglieder Vorschläge unterbreiten. Der Gemeindekirchenrat kann dann aber frei entscheiden, ob die Genannten in den Wahlvorschlag aufgenommen werden oder nicht.

 

 

 

Der Gemeindekirchenrat

 

 

 

........................................

 

Die/Der Vorsitzende

 

 

 

 

 

Gemeindekirchenratswahl 2017

 

 

 

Evangelische Kirchengemeinde Rieder

 

06493 Ballenstedt - OT Rieder              Telefon / Fax: 039485-50076

 

Am Pferdeteich 5              mail: Rieder@KircheAnhalt.de

 

 

 

Einladung zur Wahl

 

mit Hinweis auf die Möglichkeit der Briefwahl

 

 

 

Am 22.10.2017 findet in der Zeit von 9:00 bis 17:00 Uhr im Gemeinderaum / Pfarrhaus in Rieder die Wahl zum Gemeindekirchenrat für die Legislaturperiode 2017 bis 2023 statt,

 

zu der hiermit herzlich eingeladen wird. Es sind 6 Mitglieder zu wählen.

 

 

 

Wahlberechtigt sind alle Gemeindeglieder, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben sowie vor Vollendung des 16. Lebensjahres konfirmierte oder im religionsmündigen Alter

 

– d.h. ab Vollendung des 14. Lebensjahres - getaufte Gemeindeglieder.

 

 

 

Der Gemeindekirchenrat hat folgende Kandidaten in den Wahlvorschlag der Kirchengemeinde aufgenommen:

 

 

 

 

 

 

 

 

Lfd. Nr.

Name,

Vorname

Geburtsjahr

Beruf

Anschrift

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wahlberechtigte, die ihre Stimme aus zwingenden Gründen nicht zur festgelegten Wahlzeit abgeben können, haben die Möglichkeit der Stimmabgabe durch Briefwahl. Solche Gründe liegen etwa bei Krankheit, Gebrechlichkeit, anderen wesentlichen und vorrangigen Verpflichtungen oder Ortsabwesenheit vor.

 

 

 

Unterlagen für die Briefwahl können im Evangelischen Pfarramt Rieder, Am Pferdeteich 5 angefordert werden.

 

 

 

 

 

Der Gemeindekirchenrat

 

 

 

 

 

……………………………………………………………..

 

Der Vorsitzende

 

 

 

Gemeindekirchenratswahl 2017

 

 

 

 

 

Stimmzettel

 

 

 

 

 

Wahl zum Gemeindekirchenrat am 22.10. 2017

 

 

 

in der Kirchengemeinde

 

 

 

Wahlvorschlag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier ankreuzen

Lfd. Nr.

Name,

Vorname

Geburtsjahr

Anschrift

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Auf diesem Stimmzettel dürfen höchstens … Namen angekreuzt werden.

 

Stimmzettel, auf denen mehr Namen angekreuzt sind, haben keine Gültigkeit.

 

Ungültig sind auch Stimmzettel mit äußeren Kennzeichen, einem Vorbehalt oder sonstigem Zusatz.

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Himmelfahrt in Rieder (Rückblick)

An Christi Himmelfahrt, am 5. Mai, trafen sich Christen aus dem Kirchenkreis Ballenstedt zum gemeinsamen Gottesdienst im Kirchgarten der Evangelischen Gemeinde in Rieder. Dank der vielen fleißigen Helferinnen und Helfer aus der Kirchengemeinde, dem Arbeitskreis und dem Gemeindekirchenrat Rieder, konnten wir ein schönes Fest mit Kaffee und Kuchen, Fettschnittchen und Getränken unter Gottes freiem Himmel feiern. Den Gottesdienst gestalteten Frau Pfarrerin Angela Heimann Trosien und Herr Pfarrer Steffen Gröhl, der sich zugkleich aus unserem Kirchenkreis verabschiedete. Dank des schönen Wetters waren alle Teilnehmer froh zu den Posaunenklängen des Posaunenchores mit in die Lieder der Kantoreien Gernrode, Ballenstedt und Harzgerode einstimmen zu können. Gestärkt an Leid und Seele konnten dann alle in den Himmelfahrtstag starten und sich auf ein Wiedersehen 2017 in Rieder freuen.


Das Heilige Osterspiel in der Stiftskirche Sankt Cyriakus zu Gernrode



Alle Jahre wieder ziehen am Ostersonntagmorgen 20 Frauen und Männer in ihren weißen Gewändern in die noch dunkle Stiftskirche ein. Unter der Leitung von Kreiskirchenmusikwart Eckart Rittweger erklingen lateinische Gesänge und verset-zen die Besucher in die Zeit der Entstehung des Heiligen Osterspiels. Bereits im 12. Jahrhundert wurde dieses Mysterienspiel, einer wiederentdeckten mittelalterlichen Handschrift zufolge, in Sankt Cyriakus aufgeführt. Viele bauliche Eigenheiten wei-sen auf diese besondere Art der liturgischen Nutzung hin. Das Heilige Grab steht dabei im Mittelpunkt des Geschehens. Die in Stein gehauenen Szenen der West-wand aus dem Johannesevangelium erwachen zum Leben. Drei Frauen kommen zum leeren Grab und hören die Botschaft der Engel. Maria Magdalena begegnet dem Auferstandenen und verkündet seinen Jüngern das Evangelium.

Mit geheimnisvollen Worten des Propheten Jesaja, den Lesungen aus dem Evangelium und einer Orgelimprovisation, die die Kirche zum Beben bringt, werden diese Szenen umrahmt. Dazu erklingen die Osterlieder der Verkündigung und Zeichenhandlungen rund um die Osterkerze verdeutlichen die Auferstehung Jesu Christi.
Denn neben der Anbetung des Auferstandenen Christus geht es im Osterspiel vor allem um ein Zeichen des Glaubens. Schon am Karfreitag wird die Osterkerze symbolisch zur Sterbestunde Jesu gelöscht und im Heiligen Grab deponiert (Depositio). Am Ostersonntag erleuchtet sie dann in den Händen von Pfarrer Andreas Müller die noch dunkle Kirche und gibt das Licht der Auferstehung an die Osterspieler weiter, bis schließlich die ganze Kirche und alle Besucher dieses Licht empfangen haben.
In diesem Licht des Ostermorgens zieht schließlich die ganze Gemeinde zur Andacht auf den Friedhof. Auch dort wo unsere Verstorbenen liegen, soll das Wort der Auferstehung verkündet und die Hoffnung weiter gegeben werden. In dieser Tradition folgen wir auch in diesem Jahr den mittelalterlichen Anweisungen und feiern am Ostersonntag (27. März 2016) um 6:00 Uhr das Heilige Osterspiel in der Stiftskirche zu Gernrode. Denn: „Der Herr ist auferstanden!“ - „Er ist wahrhaftig auferstanden!“

Mit Gottes Segen grüßt Sie ganz herzlich

Ihr Evangelisches Pfarramt Gernrode
Andreas Müller, Pfarrer

Fotos bei den Proben zum Osterspiel: Katja Orthen